Logo terzo Zentrum Bonn
  • Schriftgröße:Kleine Schriftgröße einstellenNormale Schriftgröße einstellenGroße Schriftgröße einstellen

 
 
Titel
 

Hörgeräte und Ihre Eigenschaften


Im-Ohr-Hörgeräte

Im-Ohr-Hörgeräte werden als Maßanfertigung direkt in der Ohrmuschel/ im Gehörgang getragen. Für den Hörgeräteträger haben diese viele Vorteile.

 

Durch die Platzierung direkt im Gehörgang bieten sie einen ausgezeichneten Klang, Windgeräusche werden effektiv reduziert und ein natürliches Richtungshören ermöglicht. Individuell gefertigt und aus der Hand von erfahrenen Spezialisten, bieten Im-Ohr-Hörsystem einen hohen Tragekomfort und eine maximale Kosmetik.

 

Die kleinste Bauform nennt sich IIC (Invisible-in-the-canal).

 

 

  • maximaler akustischer Übertragungsbereich möglich
  • in kleinster Bauform die maximale Kosmetik
  • optimale akustische Übertragungseigenschaften
  • ideal beim Sport und stärkerem Schwitzen am Kopf
  • Schallaufnahme im Ohr für gutes Richtungshören
  • hoher Tragekomfort
  • reduzierte Windgeräusche
  • einfache Handhabung

 

 





RIC-Hörsysteme (Receiver in canal)

kommen heutzutage überwiegend zum Einsatz. Es handelt sich dabei um Hinter-dem-Ohr Hörgeräte, bei denen über eine nahezu unsichtbare Zuleitung der Lautsprecher direkt im Gehörgang platziert ist. 

 

Mit dem technischen Fortschritt der letzten Jahre, hat sich diese Versorgungsart am stärksten entwickelt und etabliert. Inzwischen sind nahezu alle Schwerhörigkeitsgrade mit RIC-Hörsystemen erfolgreich versorgbar.

Der externe Lautsprecher wird im Gehörgang in einer maßgefertigten Otoplastik eingelassen, so werden neben einem hohen Tragekomfort und einer sehr guten Kosmetik auch optimale Klangeigenschaften erzielt.

 

 

  • maximaler akustischer Übertragungsbereich möglich
  • hoher Tragekomfort und gute Bedienbarkeit
  • hohe Kosmetik durch Miniaturelemente
  • variable Gehäusefarben für individuelles Design
  • bei gering- bis hochgradiger Hörminderung verwendbar
  • diverse Technik-Level wählbar
  • vielseitige Zubehöroptionen
  • geringerer Energieverbrauch durch größere Batterien

 

 

 





Sonderformen

CROS/ Bi-CROS

Diese Hörsysteme kommen bei einseitiger Taubheit oder bei einseitiger Unversorgbarkeit zur Anwendung. Hierbei wird ein reines Mikrofongerät auf der unversorgbaren Ohrseite getragen und der hier aufgenommene Schall per Funk auf das bessere Ohr übertragen. Das Hörgerät auf dem besseren Ohr verarbeitet so den Schall von beiden Ohrseiten. Dem Schwerhörigen wird so eine Pseudo-Stereophonie geboten, er kann wieder auf beiden Kopfseiten hören, verarbeitet den Schall aber nur auf einem Ohr.



Ist das bessere Ohr auch hörgemindert, so spricht man von Bi-CROS.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Auszeichnungen

Inhabergeführte mittelständische Unternehmen, ausgezeichnet für besondere Kundenorientierung vom BGW Institut für innovative Marktforschung, Düsseldorf. Mehr Infos unter www.top100akustiker.de

weiterlesen ...

Aktuelles

Sie suchen eine Alternative zum Filialisten? Prima Betriebsklima und Wohlgefühl bei der Arbeit.
Wiedereinstieg nach Familienzeit? Wir bringen Sie in Ruhe wieder auf den aktuellen Stand der Hörakustik. Auch Teilzeit möglich.

weiterlesen ...

Erfahrungsberichte

  • Herr Bernd Wunder, terzo-Zentrum Bonn, 14.02.2018 - Sehr gut! weiter ...
  • Herr Peter Olligschläger, terzo-Zentrum Bonn, November 2017 - Positive Erfahrung! weiter ...
  • Frau Ingeborg Nossol-Wahl, terzo-Zentrum Bornheim, April 2017 - Persönliche Erfahrung mit der terzo Hörtherapie weiter ...

terzo-Zentrum Bonn • Bornheimer Str. 156 • 53119 Bonn • Telefon 0228 - 963 973 - 30 © 2015 Hörgeräte Hermeler GmbH. Alle Rechte vorbehalten.